• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Prävention sexualisierte Gewalt

Der DJK-Sportverband möchte aufklären und vorbeugen. Das Präsidium des DJK-Sportverbandes hat daher unter Federführung der DJK Sportjugend Informationen zur Prävention und zum Umgang mit Verdachtsfällen für seine Vereine zusammengestellt. Diese sollen Hinweise auf adäquates und richtiges Verhalten im Falle eines Missbrauch-Verdachtes bzw. eines tatsächlichen Missbrauches geben. „Es gilt die Augen zu öffnen gegenüber den Gefährdungen des Sports: Sexualisierte Gewalt, Doping und Medikamentenmissbrauch. Eine aktive Prävention bei Sportler/innen, Übungsleiter/innen, Trainer/innen und Eltern ist wichtig. Dazu dient vor allem eine Kultur des Vertrauens. Grenzüberschreitungen jeglicher Art werden nicht toleriert.“ (Quelle DJK-Leitlinien)

Die Vorgaben dazu sind in einem Verhaltenskodex zusammengefasst, der auch für die Teilnehmer*innen des 19. DJK-Bundessportfestes verpflichtend ist.

Trainer*innen und Betreuer*innen müssen beim Verein ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt haben, ansonsten sind die von der Teilnahme ausgeschlossen. Die anmeldenden Vereine nehmen dies mit der Anmeldung verpflichtend zur Kenntnis.

Für Fragen und die Vermittlung von fachlich kompetenten Berater*innen stehen die beiden Beauftragten für sexualisierte Gewalt des DJK-Sportverbands zur Verfügung:

Sina Arnold
(Beauftragte des DJK-Sportverbandes für die Prävention sex. Gewalt)

Elisabeth Keilmann
(Stellvertreterin der Beauftragten des DJK-Sportverbandes für die Prävention sex. Gewalt)

Gefördert durch

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern

Veranstaltungsort

Stadt Schwabach - Die Goldschlägerstadt.

Veranstalter

DJK Sportverband DJK Diözesanverband Eichstätt DJK Sportjugend
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.