• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Inklusion

  • 20140607_162224
  • 20140608-DJK-Bundesspf_978_PaM
  • PaM-Photography_90

Das Bundessportfest hat sich zum Ziel gesetzt, sich in seiner Ausrichtung auch den Menschen mit Behinderung zuzuwenden. Sie sollen mit hineingenommen werden und teilhaben an den Angeboten des DJK-Sportverbandes und dem „Sport um der Menschen Willen”. Dieser große Aufgabenbereich wird von Vera Thamm, Sport-Inklusionsmanagerin des DJK-Sportverbandes, sowie Wolfgang Rölver, Jugendbildungsreferent (DJK Diözesanverband Aachen) koordiniert. Dies geschieht folgendermaßen:

1) Kooperation mit Behindertensportverbänden

Der Deutsche Behindertensportverband, der Deutsche Gehörlosensportverband, Special Olympics Deutschland sitzen mit im Boot und laden Sportler/innen aus ihren Vereinen ein, beim Bundessportfest teilzunehmen.

2) Teilnahme von Sportler/innen mit Behinderung an den DJK Meisterschaftswettkämpfen

- Unter Berücksichtigung der vielfältigen Behinderungsformen und Startklassen ist eine Teilnahme von Sportler/innen mit Behinderung nicht an allen Meisterschaftswettkämpfen möglich.

- Die Sportarten mit Beteiligung von Sportler/innen des Deutschen Behindertensportverbands sind vor allem Tischtennis, Badminton, Judo, Bogenschießen, Boule und Schach. Der Gehörlosensportverband kann darüber hinaus Sportler/innen im Tennis, Schießen, der Leichtathletik und im Schwimmen melden.

- Alle Sportstätten sind für Rollstuhlfahrer zugänglich, sofern keine anderweitige Aussage in den jeweiligen Sportarten getroffen wird.

3) Mitmachangebote für Jedermann auf der Spaß- und Spielmeile

In der Schwabacher Innenstadt wird eine Spaß- und Spielmeile der DJK-Sportjugend in Kooperation mit dem DJK DV Eichstätt aufgebaut, die sowohl den Teilnehmer/innen des Bundessportfestes als auch Passanten und Multiplikatoren vielfältige sportliche Mitmachangebote zur Verfügung stellt und Erfahrungen am eigenen Leib ermöglichen sollen.

Dazu zählen beispielsweise die inklusive Mini-Fußballarena „DJK-Panna-Court“, ein inklusives Reaktionsspiel, sowie ein Stationen-Wettbewerb mit verschiedenen Aufgaben.

Wir freuen uns auf den Auftritt einer inklusiven Band am Samstagabend auf der großen Bühne.

Das DJK Bundessportfest ermöglicht somit in kleinen Schritten die Teilhabe und -gabe von Sportler/innen mit Behinderung an einer bundesweiten Sportgroßveranstaltung und setzt sich damit für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ein.

Die Informationen über die Wettkampfmodi für Sportler/innen mit Behinderungen finden Sie jeweils bei den Ausschreibungen der Sportarten. Im Fokus steht die Begegnung untereinander. Bindeglied ist der Sport, der die Menschen mit und ohne Behinderungen verbindet und über den wir ein besonderes Gemeinschaftserlebnis erwarten dürfen.

Ansprechpartner/in

Ihre Ansprechpartnerin (bis 30.11.2021) für inklusive Angebote beim 19. DJK-Bundessportfest in Schwabach und darüber hinaus zu inklusiven Angeboten des DJK-Sportverbandes:

Vera Thamm
DJK-Sport-Inklusionsmanagerin
DJK-Sportverband
Zum Stadtbad 31
40674 Langenfeld
Mobil: 0160 / 7032413
Fax: 02173 / 33668-68
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Ansprechpartner (ab dem 01.12.2021) für inklusive Angebote beim 19. DJK-Bundessportfest in Schwabach:

Wolfgang Rölver
Jugendbildungsreferent
DJK Diözesanverband Aachen
Eupener Straße 136a
52066 Aachen
Tel.: 0241 / 4135319
Fax: 0241 / 4134058
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter

DJK Sportverband DJK Diözesanverband Eichstätt

Veranstaltungsort

Stadt Schwabach - Die Goldschlägerstadt.

Gefördert durch

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.