Für Teilnehmer, die eine Quartiermeldung abgegeben haben, werden Gemeinschaftsquartiere in verschiedenen Schulen und Tunhallen zur Verfügung gestellt. Wir bemühen uns, die Teilnehmer nach Sportarten unterzubringen. Dies wird aber aufgrund der vorhandenen Kapazitäten nicht immer möglich sein. Zudem sind die Übernachtungsplätze diesmal auf 3500 begrenzt. Diese können schon vor Meldeschluss vergeben sein. Melden Sie sich also rechtzeitig an!

Für Luftmatratzen, Schlafsäcke, Decken, Teller, Tasse und Besteck haben die Teilnehmer selbst zu sorgen. Quartierkarten werden bei der Anreise im Organisationsbüro ausgehändigt.

Die Mitnahme von Alkohol sowie die Zubereitung und der Verzehr von Speisen sind in den Gemeinschaftsquartieren nicht gestattet! Ebenso sind Kaffemaschinen und Kocher nicht gestattet! Leider auch nicht das Grillen, Konsumieren von alkoholischen Getränken und das Rauchen auf dem Schul- oder Veranstaltungsgelände.

Die Unterkünfte sind nur in folgenden Zeiten geöffnet:

Freitag, 16.00 Uhr – Samstag,  9.30 Uhr
Samstag, 17.00 Uhr – Sonntag,  9.30 Uhr
Sonntag, 17.00 Uhr – Montag,  11.00 Uhr

Ruhezeiten in den Unterkünften und auf dem Gelände: 22:30 - 6:30 Uhr
Das Betreten der Gemeinschaftsunterkünfte ist zu anderen Zeiten nicht möglich!
 
Die Gemeinschaftsquartiere werden von Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes (federführend) und weiteren Organisationen betreut. Deren Anweisungen ist Folge zu leisten. Sie sind berechtigt, bei Fehlverhalten jeden aus dem Gemeinschaftsquartier (auch dauerhaft) zu verweisen.

Für die Beaufsichtigung der (minderjährigen) Teilnehmer sind die Betreuer der Vereine verantwortlich. Es ist nicht möglich, diese in die Gemeinschaftsunterkunft zu schicken und als Betreuer an anderer Stelle (Hotel, Wohnmobil, Privatunterkunft) zu übernachten.

Die Quartiere sind in ordentlichem Zustand zu verlassen, Schäden sind zu melden, der Müll in die bereitgestellten Mülltüten zu verpacken. Wir danken für Ihre Hilfe und Ihr Verständnis!

 

 

Veranstalter:

 

Veranstaltungsort:

 

Gefördert durch: